ja-web.de

Kontakt: jens@ja-web.de

Es regnet. Gut, dann erstmal ein bisschen lesen. Schließlich wird der Hunger zu groß, wir müssen endlich frühstücken. Die Küche ist allerdings von einer Horde Jugendlicher - ein Sportclub, der mit etlichen Ruderbooten zum See gekommen ist - in Beschlag genommen. Nebenan gibt es aber noch den großen, fast leeren Raum der Laundry wo wir unseren Tisch aufstellen und in Ruhe essen.

Gesättigt machen wir uns auf den Weg. Der Regen hat auch aufgehört. Dichter Verkehr, die Blechlawine rollt in beiden Richtungen dahin. Wir fahren den Highway 1 bis Ngaruawahia wo es eine kleine Straße nach Waingaro im Westen gibt. Keine Autos mehr, toll. Ab hier geht es auf dem Highway 22 schön ruhig durchs Hinterland. Die kurvenreiche Straße verbindet auf 70 km eine Reihe kleiner Orte in den Bergen. Wieder im Tal machen wir Mittagspause und danach geht es auf dem Motorway nach Auckland.

Es gibt einen kleinen Campingplatz fast mitten in der Stadt, in Remuera. Da werden wir heute Nacht bleiben. Dummerweise übersehen wir im ersten Anlauf das Hinweisschild und müssen eine Weile suchen. Nachdem die Übernachtung also gesichert ist unternehmen wir eine erste Erkundungsfahrt, Ziel Mt. Eden. Der ist auch schnell gefunden, man kann ganz rauf fahren und, wenn man das nicht in der Hauptsaison macht, oben parken. Die Aussicht ist wirklich klasse. Mt. Eden ist der höchste der alten Vulkankrater in der Umgebung der Stadt und man hat freie Sicht in alle Richtungen - auch auf die Wolkenwand im Westen :( Der Hunger läßt uns gegen sechs zum Campingplatz zurückkehren.

Man sieht und spürt sie nicht aber als wir nach dem Essen wieder ins Auto steigen, juckt es uns beide ganz arg: es gibt böse Mücken! Es geht noch einmal auf den Mt. Eden um die Stadt - nun nach Sonnenuntergang - erleuchtet zu sehen und danach noch nach Downtown. Außer dem Kino, dem SkyTower Komplex und den üblichen Bulettenbratern sind noch ne ganze Reihe "Souveniershops" geöffnet. Und wo man auch hinschaut: Asiaten auf den Straßen unterwegs. Irgendwie nicht so wirklich toll - gehen wir mal besser schlafen ...