ja-web.de

Kontakt: jens@ja-web.de

Regen! Die Wettervorhersage stimmt leider. Wir verziehen uns erstmal in die Küche und frühstücken in Ruhe. Schließlich brechen wir auf, Besserung ist nicht in Sicht. Es geht auf SH 2 nach Wairoa. Unterwegs hört es manchmal auf zu regnen. Wir nutzen so eine Gelegenheit für ein kleines Picknick. In Wairoa gibt es dann einen großen Cafe Latte. Wir blättern in einer Zeitung, die Aussichten fürs kommende Osterwochenende sind für ganz Neuseeland schlecht! Also bleiben wir bei unserem Plan und fahren weiter die Ostküste hinauf.

Erstmal steht aber ein Abstecher in den Urewera Nationalpark an. Die SH 38 führt dorthin. Eine Hinweistafel warnt vor 105 km "Usealed Road" und "Fords" (Flußdurchfahrten) - das sollte aber kein Problem sein, laut Straßenkarte ist die Strecke bis zum Lake Waikaremoana im Park asphatiert. Leider irrt der Atlas hier: 30 km hinter Frasertown endet die gute Straße abrupt! Naja, wir hatten schon schlimmeres - denken wir und fahren weiter. Nach zwei Kurven bergauf ist Schluß, statt Schotter hat es Schlamm und es beginnt auch wieder zu regnen. Wir kapitulieren und fahren zurück bis Frasertown.

Im Ort biegt die SH 36 nach Te Reinga ab, die durch das Hinterland nach Gisborne führt. Eine schöne Strecke durch das bergige Weideland. Bei schönem Wetter sicher herrlich; heute ist alles ein bisschen finster. Auf etwa halber Strecke in Te Reinga gibt es einen Wasserfall zu besichtigen über den heute schmutzig braune Wassermassen zu Tal stürzen.

Etliche Kilometer weiter eine Abzweigung links: Doneraile Park. Was das wohl ist? Eine schmale Straße führt steil in ein Tal hinunter. Um ein paar Ecken, an ein paar Kühen vorbei dann eine Art Campground! Ein einfacher Platz mit Toiletten. Bei dem heutigen Wetter ist uns aber nicht nach hier bleiben zu mute.

Kurz vor Gisborne gibt es einen hochgelegenen Lookout von dem aus man bei gutem Wetter sicher eine tolle Aussicht hätte. Schließlich erreichen wir Gisborne und bleiben auf dem stadtnahen Campingplatz am Strand. Zum Abendessen gibt es "All you can eat" beim Pizza-Hut um die Ecke.