ja-web.de

Kontakt: jens@ja-web.de

Die kleinen Wolken gestern Abend überm Kraterrand hatten es schon angedeutet: heute früh hängen die Wolken tief und schwer über der Bucht von Akaora. Es nieselt - vielleicht stecken wir einfach in einer Wolke drin?

Wir fahren heute erstmal nach Christchurch. Unterwegs scheint das Wetter besser zu werden doch in der Stadt ist wieder alles grau. Bald nieselt es hier auch. Wir parken in einem Parkhaus im Zentrum und verbringen einige Stunden in der Stadt. Die Feuchtigkeit ist nicht so schlimm und man kann doch ganz gut draußen rumlaufen. Künstler- und Handwerkermarkt im Arts Centre, Botanischer Garten, Avon-River, Cathedral Square. Zwischendurch Essen, bisschen Einkaufen. Gegen vier Uhr machen wir uns wider auf den Weg nach Norden.

Aus der Stadt raus ist dichter Verkehr, bald wird es aber ruhiger. Nachdem die große Ebene der Canterburry Pains endlich hinter uns liegt, wird auch das Wetter besser, die Sonne kommt heraus. Nach etwa 90 km verlassen wir die Hauptstraße um hinab zur Gore Bay zu fahren. Hier sitzen die Wolken noch in den Hügeln. Mit Einbruch der Dunkelheit scheinen sie sich aber übers Meer zurück zu ziehen. Unterwegs werfen wir schon mal einen Blick auf die Cathedral Cliffs. Dann sind wir am Strand in der Gore Bay und bleiben hier auf dem einfachen, preiswerten Campingplatz.