ja-web.de

Kontakt: jens@ja-web.de

Die Nacht war recht kühl, Tau liegt auf den Blumen neben unserem Auto - um so heißer sollte der Tag werden: wir wollen zwei Thermal Areas besuchen.

Zurück nach Rotorua und die Nr 5 in Richtung Taupo. Bei "Earthquake Flat" biegt eine kleine Straße zum Volcanic Valley ab. Wir hatten morgens nicht gefrühstückt und holen das jetzt mit einem Picknick an der schönen Strecke nach.

Volcanic Valley: ein interessantes Gebiet, überall blubbert, zischt, dampft es. Wasser und Gestein leuchten in allen möglichen Farben. Ein rollstuhlgerechter Weg führt das ganze Tal hinunter bis zum Lake Rotomahana am Ende. Ab dem Inferno-Crater gibt es eine alternative Strecke, ein steiler Wanderweg oben an ein paar Kratern entlang. Bevor der Weg wieder hinunter ins Tal führt, hat man eine schöne Aussicht auf den unteren Teil des Valleys.

Auf dem See am Ende schwimmen Scharen von Enten und schwarzen Schwänen herum. Wir nehmen nun den Shuttle-Bus zurück zum Eingang und essen in der Gaststätte eine Kleinigkeit.

Nun geht es weiter zum Cerosine Creek: ein heißer Bach, versteckt in einem Wald. Die Zufahrt, ca. 5 km Schotter, ist von der Hauptstraße aus nicht ausgeschildert. nachdem wir erst dreimal falsch abgebogen sind erwischen wir doch noch den richtigen Weg.

Schließlich weiter nach Taupo: Camping auf einem großen Platz fast mitten in der Stadt. Wir machen abends noch einen Gang dorthin - ziemlich tot. Nur unten am See noch ein paar Restaurants, die geöffnet haben.